Ablauf des Wettbewerbs

Der Suffel StaplerCup kürt jährlich den Regionalmeister der Staplerfahrer. In der Vorrunde gilt es vier knifflige Aufgaben zu lösen. Die 20 besten Fahrer qualifizieren sich für die Endausscheidung. Diese fordert von den Top Twenty erneut Konzentration, Geschick und Können, denn es geht um den Einzug ins Finale. Danach treten die Plätze 3 und 4 im „Kleinen Finale“ um den 3. Platz an. Nach dem „Großen Finale“ der Vorrundenplätze 1 und 2 steht der Sieger des Suffel StaplerCups fest.

Die Sieger

Prämiert werden beim Suffel StaplerCup:

  • die drei besten Fahrer bzw. Fahrerinnen unter allen Einzelstartern
  • die drei besten Einsteiger beim Suffel StaplerCup
  • die drei besten Frauen
  • die drei besten Teams bestehend aus den drei besten Fahrerinnen und Fahrern eines Unternehmens
  • die Plätze 4 – 20 aller Einzelstarter

Unter allen an der Siegerehrung noch anwesenden Fahrerinnen und Fahrer, die keinen der genannten Preise gewinnen konnten, werden 5 attraktive Preise verlost.

Die drei besten Einzelstarterinnen bzw. Starter qualifizieren sich zudem für den StaplerCup, bei dem die Deutsche Meisterschaft im Staplerfahren ausgetragen wird. Die besten Frauen aller deutschlandweit ausgetragenen Regionalmeisterschaften treten bei der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrerinnen an.

Zeitplan

Der Suffel StaplerCup findet in diesem Jahr am Samstag, den 29. Juni 2019, statt.

8:45 Uhr 

  • Startschuss mit Einweisung
  • Vorrunde

ca. 12:00 Uhr 

  • Endausscheidung der Top Twenty
  • Kleines Finale
  • Großes Finale

Im Anschluss an das Finale finden die Siegerehrung und die Verlosung statt.

Änderungen vorbehalten.